Geschäftsmodell

Die Dächer Die Solargenossenschaft Rheintal sucht geeignete Dachflächen für den Betrieb der Solarkraftwerke:

  • Grösse:              Flächen ab ca. 200 m2
  • Art:                    Flachdach oder Steildach bis ca. 30 Grad Neigung
  • Ausrichtung:       Südost bis Südwest

Die Dachkonstruktion und Statik wird durch die Solargenossenschaft Rheintal geprüft. Links:  

Die PV-Anlagen Die Lieferung und Montage der Anlagen erfolgt im Auftrag der Solargenossenschaft Rheintal durch Unternehmungen aus der Region. Wir achten auf faire Wettbewerbsbedingungen und erstellen nur Anlagen nach neuestem Stand der Technik. Die Investitionskosten hängen in erster Linie von der Gesamtleistung und Dachunterkonstruktion ab. Zur Zeit bewegen sich die Erstellungskosten zwischen CHF 3000 und CHF 4000 pro kW-Peak Anlagenleistung.   Ertrag aus Produktion In unserer Region sind im Mittel ca. 1000 kWh Energieproduktion pro kW-Leistung Jahr zu erwarten. Die Speisung erfolgt in das Versorgungsnetz des jeweiligen Netzbetreibers. Die Energieproduktion wird von folgenden Abnehmern entschädigt:

  • Lokaler Netzbetreiber                     –> Rückspeisetarif gemäss Tarif Netzbetreiber
  • Solarbörse                                    –>  Spezialtarif mit Stadtwerke St. Gallen für ökologischen Mehrwert
  • Förderbeitrag KEV                         –>  Kostendeckende Einspeisevergütung (nach Wartefrist)

Für den Genossenschaftsanteil des Mitglieds ist zur Zeit mit 2% Rendite zu rechnen (Statuten Solargenossenschaft Rheintal) Links:

Vertragsende Nach Ablauf  der vertraglich geregelten Laufzeit (z.B. 25 Jahre) sind folgend Optionen zu vereinbaren:

  • PV-Anlage geht in Besitz des Dacheigentümer über  –> Vertrieb und Ertrag der Energieproduktion wechselt ebenfalls zum Dacheigentümer
  • PV-Anlage wird über die vereinbarte Betriebsdauer durch Solargenossenschaft bewirtschaftet  –> Verlängerung des Benutzungsrechts für die Dachfläche
  • PV-Anlage wird stillgelegt und rückgebaut  –> Neubau einer PV-Anlage oder Auflösung des Vertragsverhältnis mit Dacheigentümer